Die SP Buchsi lanciert Ruftaxi

in 02.2017/SP Herzogenbuchsee von

Nach einem Besitzerwechsel des Bahnhoftaxis Langenthal sind die Taxitarife in Herzogenbuchsee in die Höhe geschnellt. Für die Buchser Sozialdemokraten ist es deshalb Zeit für die Einführung eines Ruftaxis.

Die Gemeinde Herzogenbuchsee erteilte letztes Jahr der Taxi-Bahnhof GmbH von Langenthal die Bewilligung zur Benützung des öffentlichen Taxistandplatzes am Bahnhof. Seither sind die Taxitarife in Buchsi in die Höhe geschnellt. Gemäss einer ersten Auskunft des neuen Besitzers Dani Drasko sollte eine Taxifahrt vom Bahnhof Herzogenbuchsee ins Burgerland 35 Franken kosten. Davon wären alleine 20 Franken für den Anfahrtsweg aus Langenthal bestimmt gewesen. Wir von der SP fanden diesen Preis völlig überrissen und haben deshalb bei der Gemeinde nachgefragt, ob dies stimmen könne.

Die Intervention der SP Buchsi hat sich gelohnt. Das Bahnhoftaxi ist nun bereit, für Fahrten innerhalb von Herzogenbuchsee einen Einheitstarif von 20 Franken zu verlangen.

Wir sind der Ansicht, dass auch 20 Franken immer noch sehr viel sind. Deshalb lancierten wir die Idee eines Ruftaxis. Das ist eine kostengünstige Alternative zu einem Ortsbus. Nach unserer Vorstellung könnte ein Taxiunternehmen, eine Garage oder eine örtliche Unternehmung das Ruftaxi mit einem Kleinbus betreiben.

Wir werden nun die Idee weiter konkretisieren und damit an den Gemeinderat gelangen.