Editorial: ein Jahr später

in 04.2017/Featured/Kommentar von

Liebe Leserinnen und Leser

Den 16. Oktober 2016 werde ich so schnell nicht wieder vergessen. Nach einem intensiven Wahlkampf stand an diesem Tag endlich im 2. Wahlgang fest, dass es die SP mit Reto Müller geschafft hat, das Stadtpräsidium von Langenthal zu erobern. Nun hat sich dieses sowohl für die SP als auch für unsere Familie bedeutende Datum bereits zum ersten Mal gejährt. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Schon bald kann Reto auf sein erstes Jahr als Stapi zurückblicken. Da am nächsten Abstimmungstermin im November nur die Langenthaler Budget-Abstimmung aber keine eidgenössischen oder kantonalen Abstimmungen anstehen, wurde an der Langenthaler SP-Parteiversammlung eben genau auf ein Jahr nach „Reto wählen“ zurück geblickt.

Auch der RotSPecht hat nun, dank den ausbleibenden Abstimmungsthemen, etwas mehr Raum und Freiheit, sich anderen Themen zu widmen. Zu schreiben gibt es aber immer genug. So haben in verschiedenen Gemeinden Wahlen stattgefunden, Anlässe wurden durchgeführt, Initiativen geplant, neue Stadträtinnen und Stadträte haben viel erlebt und für die üblichen Beiträge und Kolumnen bleibt natürlich auch genügend Platz. Somit liegt für die kalten Herbsttage wieder genügend neuer Lesestoff bereit.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!