SP Huttwil: 5 Fragen an den Präsidenten

in 03.2018/SP Huttwil von

„Mein Name ist Martin Stuker, ich bin geboren und aufgewachsen in Wyssachen, Bürger von Eriswil und wohnhaft in Huttwil. Man könnte also sagen, ich bin in der Gegend verwurzelt. Nach einer Lehre zum Schlosser in Langenthal habe ich in Burgdorf Maschinenbau studiert. Meine zwei Kin-der sind in-zwischen erwachsen. Seit 2008 bin ich Präsident der SP Sektion Huttwil.“

RotSpecht: Wie viele Mitglieder hat deine Sektion?

25

RS: Was war das Highlight der letzten Jahre in deiner Sektion?

Der einzige Nationalrat des Oberaargaus stammt aus meiner Sektion.

Was sind die Ziele für die nächsten Jahre?

Der Stimmenanteil bei den Gemeindewahlen reicht jeweils gut für einen Gemeinderatssitz. Unser Ziel ist zwei Sitze.

Was hat dich motiviert, Präsident der SP-Sektion zu werden?

Vorher war ich Gemeinderat und Vizepräsident der Sektion. Als einziger SP-Gemeinderat ist man froh, um die Unterstützung durch das Präsidium der Sektion. Irgendwie wollte ich da etwas zurückgeben.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du in Huttwil verändern?

Der Gemeinderat Huttwil besteht aus sechs bürgerlichen Männern (BDP bis EDU) und Sandra Lambroia von der SP. Etwas mehr Frauen und einen zweiten Sitz für die SP wären wünschenswert.