Category archive

Ausgabe - page 3

Aus der Fraktion: Ancien Régime in Langenthal?

Ancien Régime? In Langenthal? Heute? Ja, es gibt Exponent*innen der Langenthaler Parteien, welche die aktuelle Stadtpolitik in Langenthal mit der Zeit im 18 Jahrhundert vergleichen. Warum? Lies bis zum Schluss, auch wenn Dir vieles spanisch vorkommen mag! Die Politik in Langenthal spielt sich nicht nur im Gemeinde- und Stadtrat, sondern auch in den Kommissionen ab.… Weiterlesen

02.2018/Kolumnen

Fussball ist doof!

Ich würde mich gerne nicht für Fussball interessieren, aber dummerweise zwingt die Gesellschaft mich dazu. Mal ehrlich, was soll ich denn machen, wenn alle nur noch von YB faseln, die Zeitungen voll sind mit Bildern von Männern in schwarz – gelben Trikots und selbst meine eher sportmuffeligen Buchhändlerkolleginnen plötzlich mit YB – Trüffel im Pausenraum… Weiterlesen

Was passiert mit dem Porziareal?

Antwort von Pedro Lenz am Porzipodium vom 2. März 2018: „…wenn ich darf, möchte ich doch ermuntern, Sorge zu tragen zu diesem Gelände und einen Rhythmus zu suchen, der zum Ort passt, der zur Gemeinde passt, der zu den Menschen passt. Ein Rhythmus, der zu denen passt, die hier waren, die jetzt hier sind und… Weiterlesen

02.2018/SP Oberaargau

Nach den Wahlen ist vor dem Nachrücken

Am 25. März konnten wir feiern: Wir haben bei den Grossratswahlen gewonnen! Wir haben im Wahlkreis Oberaargau unseren Wählendenanteil von 17.7 auf 19.2 Prozent erhöhen können. Zusammen mit der Juso-Liste, welche alleine 1.3 Prozent der Stimmen erhielt, haben wir gemeinsam um 2.8 Prozent zugelegt! Unsere drei Sitze konnten wir mit den bisherigen Grossratsmitgliedern verteidigen. Reto… Weiterlesen

Erstmals eine Frau an der Spitze der SP Buchsi

Mit Lis Anna Akermann nimmt erstmals eine Frau im Co-Präsidium der SP Buchsi Einsitz. Sie wurde an der Hauptversammlung neben Hans Wyssmann einstimmig in dieses Amt gewählt. Martin Gasser, ein Urgestein der SP Buchsi, trat als Co-Präsident zurück. Lis Anna Akerman hat bei den Juso’s ihre ersten politischen Erfahrungen gemacht. Die Lehrerin und Mutter von… Weiterlesen

Nein zum Geldspielgesetz

Volksabstimmung über das neue Bundesgesetz zu Geldspielen In der Schweiz sind verschiedene Arten von Geldspielen möglich. Heute müssen Anbieter*innen ihr Angebot vom Bund lizenzieren lassen. Mit dieser Lizenz sind Pflichten, wie zum Beispiel, dass man eine spielsüchtige Person nicht weiterspielen lässt, und Abgaben an die AHV, IV und die Spielsucht-prävention verbunden. Mit dem neuen Geldspielgesetz… Weiterlesen

02.2018/10.06.2018

Vollgeldinitiative

Die Vollgeldinitiative wurde 2015 vom überparteilichen Verein Monetäre Modernisierung (MoMo) eingereicht. MoMo setzt sich dafür ein, die Finanzwirtschaft in den Dienst der Realwirtschaft und das Geldsystem in den Dienst der Menschen zu stellen. Die Initiative entstand vor dem Hintergrund der globalen Finanz- und Schuldenkrise ab 2007. Die Initiative verfolgt zwei Ziele: Geld krisensicher machen und… Weiterlesen

SP Roggwil: 5 Fragen an den Präsidenten

Die SP Roggwil hat einen neuen Präsidenten. An der Hauptversammlung vom 9. Februar 2018 wurde Kurt Schönenberger zum neuen Sektionspräsidenten gewählt. Der 57-jährige gelernte Kaminfeger ist dreifacher Vater und Grossvater. Seit vielen Jahren engagiert er sich im Dorf, ist aktives Mitglied der Musikgesellschaft und hat sich in den letzten Jahren immer aktiver im Vorstand der… Weiterlesen

02.2018/SP Jura-Südfuss

Besuch des Parteipräsidenten des SPS Christian Levrat an unserer Hauptversammlung!

An der Hauptversammlung vom 27. März 2018 konnten wir neben den normalen Traktanden im zweiten Teil unseren SPS Präsidenten live erleben wie er sich für die Ideen der SPS einsetzt und was er zu dem Thema der stetigen ansteigenden Krankenkassenprämien denkt. Die diesjährige HV stand unter dem Stern der Verabschiedung von langjährigen Vorstandsmitgliedern. So präsentierte… Weiterlesen

02.2018/SP Oberaargau

Jetzt unterschreiben: Referendum Steuergesetz und Volksvorschlag Sozialhilfegesetz!

In der Märzsession hat die bürgerliche Mehrheit im Grossen Rat mit den Revisionen des Steuer- und des Sozialhilfegesetzes zwei unsoziale Gesetzesvorlagen durchgedrückt. In keinem anderen Kanton wurde die USR III so massiv abgelehnt, wie in Bern. Trotzdem wollen die Bürgerlichen die Steuern für Unternehmen im Kanton Bern senken; insbesondere für Grosskonzerne. Dies wird unweigerlich ein… Weiterlesen

Gehe zum Anfang