Category archive

UNIA / GBO

Wird der Bundesrat zum Totengräber der bilateralen Verträge?

in 01.2018/UNIA / GBO von

Der Bundesrat bereit, mit der EU über zentrale Elemente der flankierenden Massnahmen zum Schutz der Löhne zu verhandeln. Wenn dies zutrifft, dann ist der Bundesrat auf dem Weg dazu, die bilateralen Verträge zu beerdigen.   Die Gewerkschaft Unia hat von Anfang an die bilateralen Verträge mit der Europäischen Union und die Personenfreizügigkeit unter der Voraussetzung…

Weiterlesen

Nein zu AV2020 ist kein Ja zu Abbauplänen

in 04.2017/UNIA / GBO von

Das Nein zur Altersvorsorge ist kein Ja zu diesen Abbauplänen. Eine Mehrheit der Stimmenden hat die Reform Altersvorsorge 2020 abgelehnt. Ein wichtiger Grund ist die Erhöhung des Rentenalters für Frauen und die Tatsache, dass die heutigen Rentner/innen leer ausgegangen wären. Die Gewerkschaft Unia wird bürgerliche Abbaupläne notfalls mit dem Referendum bekämpfen. Kein Ja zum Abbau…

Weiterlesen

AV2020: Renten sichern, AHV stärken

in 03.2017/Abstimmungen/UNIA / GBO von

Am 24. September kommt die Altersvorsorge 2020 zur Abstimmung. Obwohl sie mit der Erhöhung des Frauenrentenalters einen gravierenden Rückschritt enthält, empfiehlt die Unia ein Ja. Denn unter dem Strich bringt die Reform wichtige Fortschritte: Sie stärkt die AHV und stellt sie auf eine solide finanzielle Grundlage. Und sie verbessert die Altersvorsorge für Arbeitnehmende mit kleinen…

Weiterlesen

Keine Zusammenarbeit mit Dumping-Uber!

in 02.2017/UNIA / GBO von

Unia, SEV und Syndicom verstärken Druck auf Post und SBB Der Fahrdienstanbieter Uber verletzt mit Steuer- und Sozialdumping Schweizer Recht. Trotzdem hat ihn die Post in ihre Reiseplaner-App eingebunden, und die SBB will bald dasselbe tun. Die SBB will die Mobilität der Zukunft gestalten und hat dafür eine Reiseplaner-App entwickelt, mit deren Hilfe man individualisierte…

Weiterlesen

Gehe zum Anfang